Ballet de Camagüey

Das klassische Ballett-Ensemble „Ballet de Camagüey“ wurde am 1. Dezember 1967 in der gleichnamigen Provinz von Vicentina de la Torre Recio gegründet. Es wurde während zwei Jahrzehnten von Fernando Alonso, Gründer und Schöpfer der Kubanischen Ballettschule, geleitet.

Das Repertoire vom „Ballet de Camagüey“ beinhaltet über 260 Werke in verschiedenen Stilrichtungen (klassisch, romantisch, neoklassisch und zeitgenössisch). Die Vorführungen des Ensembles finden hauptsächlich im „Teatro Principal“ in der Stadt Camagüey statt. Der Sitz des „Ballet de Camagüey“ befindet sich ausserhalb der Stadt in einer schönen Anlage, umgeben von Bäumen und Gärten. Neben dem grossen Ballettsalon befindet sich dort auch ein Atelier für die Anfertigung der Bühnenbilder und Kostüme sowie eine kleine Ballettschuhfabrik.

Camaquito unterstützt die Infrastruktur dieses Ballett-Ensembles, die Produktion sowie die künstlerische Weiterentwicklung dieser jungen talentierten kubanischen Tänzerinnen und Tänzer. Auch werden die künstlerischen Austausche wie zum Beispiel mit Peter Breuer (Direktor Ballett Salzburg) und Gonzalo Galguera (Direktor Ballett Magdeburg) mitfinanziert. Im Weiteren wird das Zentrum zur Förderung von Ballett und Tanz „Fernando Alonso“ unterstützt. Das Zentrum bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Freizeit besser zu nutzen, ihr Talent für den Tanz zu entwickeln und den Sinn für Ästhetik zu fördern. Damit wird die körperliche und physische Entwicklung der Kinder und Jugendlichen positiv beeinflusst und dadurch die Chance, ein gesünderes Leben führen zu können, erhöht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.